Eltern

Beruf, Kinder und Haushalt unter einen Hut bringen

Von  | 

Beruf, Kinder und Haushalt unter einen Hut zu bringen, ist sehr schwer, aber machbar. Berufstätige Mütter werden gerne als Rabenmütter bezeichnet, doch wer z. B. alleinerziehend ist, dem bleibt nichts anderes übrig, als zu arbeiten, um die Restfamilie zu versorgen.

Wie das geschafft werden kann, erfahren Frauen auf der Seite www.hausfrau.at. Einige wenige Tipps werden auch hier aufgezeigt.

Berufstätige Mütter sind keine Rabenmütter

Sind die Kinder bei der Oma, der Tagesmutter, einer Freundin oder in der Kita versorgt, können Mütter beruhigt arbeiten. Nach Feierabend werden die Kinder abgeholt. Für den Haushalt bleibt der Mutter vorerst keine Zeit, das Abendessen muss gemacht werden und danach fordern die Kinder ihre Mutter. Je nach Alter der Kinder werden Hausaufgaben kontrolliert, mit den Kindern gespielt und diese dann ins Bett gebracht. Erst dann kommt die Hausarbeit ins Spiel.

Moderne Küchengeräte erleichtern die Hausarbeit

Wo früher die Hausfrau noch zeitintensiv in der Küche arbeiten musste, erledigen viele dieser Arbeitsschritte heute elektrische Gerätschaften. Die Geschirrspülmaschine ist gerade für berufstätige Mütter eine Erfindung, die man nicht mehr missen will. Auch die Waschmaschine, die gerade in Haushalten mit Kindern sehr strapaziert wird, ist aus keinem Haushalt mehr wegzudenken. Allein diese beiden Geräte erleichtern berufstätigen Müttern die Arbeit enorm.

Die Kinder fordern Zeit von der Mutter

Die meiste Zeit hat die Mutter für ihre Kinder am Wochenende, wenn der Haushalt erledigt ist. Wie viel Zeit die Mutter investieren muss, um den Kindern gerecht zu werden, hängt auch von Alter der Kinder ab. Kleinkinder beanspruchen die Mutter mehr, größere Kinder haben schon ihre Verabredungen mit Freunden und Teenager sind am Wochenende meist total verplant. Trotz der Termine der Kinder sollte gerade die berufstätige Mutter darauf achten, dass die Familie einmal am Tag zusammen isst. Dies ist meist beim Abendessen der Fall, in manchen Fällen auch beim Frühstück. Beim Abendessen z. B. kann man sich mit den Kindern über den Tag unterhalten, was schön war und was sie bedrückt oder überfordert hat, wie es in der Schule oder im Kindergarten war und was der Tag sonst noch gebracht hat.

Sicher, die Mutter ist dreimal gefordert: von den Kindern, im Job und im Haushalt, wobei der Haushalt bzw. die Hausarbeit geplant werden kann. Eine Wohnung, in der Kinder zu Hause sind, wirkt „bewohnt“ und nicht steril und deshalb darf ruhig auch mal das eine oder andere Spielzeug oder Buch im Wohnbereich herumliegen. Gerade berufstätige Mütter sollten in solchen Fällen auch mal ein Auge zudrücken – dann lebt es sich mit drei Jobs bedeutend leichter.

Auf diesem Blog findet man Tipps für die Familie zu den Themen Erziehung, Ausflüge, Urlaub und vieles mehr.

Kommentar abgeben

You have to agree to the comment policy.

 

News über Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...