Urlaub

Tipps gegen Flugangst

Von  | 

Menschen mit Flugangst gibt es mehr als vermutet – manche lassen sich die Beklemmungen vor allem beim Starten und Landen nicht anmerken. Häufig stellt die Flugangst ein soziales Problem dar, z.B. wenn es um den Familienurlaub oder beruflich notwenige Flüge geht. Wie andere Phobien auch lässt sich Flugangst therapeutisch behandeln. Wer ein mulmiges Gefühl vorm Fliegen hat und sich zum wiederholten Mal fragt, wieso ein derart schwerer Vogel aus Metall nicht vom Himmel fällt, sollte die folgenden Tipps gegen Flugangst beherzigen.

So können Sie Angst beim Fliegen vorbeugen

Vor dem Flug sollte man dafür sorgen, dass man so entspannt wie möglich in den Flieger steigt. Je größer die Vorfreude auf eine Reise, desto mehr schwächt sich die Flugangst ab. Nicht auf die letzte Minute einchecken, ist eine weitere Regel. Man sollte sich rechtzeitig um die richtigen Plätze kümmern – z.B. in der Mitte des Flugzeuges –  und es die Flugbegleiter wissen lassen, dass man unter Flugangst leidet. Das Personal ist mit diesem Problem vertraut und kümmert sich meist bevorzugt um betroffene Passagiere. Wenn man sich beim Fliegen nicht wohlfühlt, sollte man nicht ohne Begleitung reisen. Der Partner oder eine Freundin neben sich zu haben, sorgt für Ablenkung von den Ängsten. Und der/die Mitreisende ist in der Lage, den von Flugangst gebeutelten Passagier durch ein Gespräch abzulenken.

Entspannt fliegen

Vor und nach dem Start sollte man locker bleiben. Die Vorführung mit: Rettungswesten und Sauerstoffmasken bedeuten nicht, dass akute Gefahr besteht. Die Stewardessen machen das aus reiner Routine und weil die Sicherheitsvorschriften es verlangen. Wenn sich das Flugzeug in der Luft befindet, empfiehlt es sich, sich mit einer Zeitschrift und einem Buch abzulenken. Man kann auch Musik hören, sich einen Film anschauen oder das Unterhaltungsprogramm der Airline verfolgen.

Wissen ist Macht

Sollten die bekannten Ängste wieder aufkommen, helfen Entspannungsübungen. Vor allem gleichmäßiges Atmen kann beruhigend wirken oder die Augen zu schließen. Vielfach entsteht die Flugangst dadurch, dass man sich mit der Technik eines Flugzeuges nicht auskennt. Flieger gehören zu den sichersten Verkehrsmitteln und sind auch für Schlechtwetterlagen bestens ausgerüstet. Die Flügel können bis auf 90 Grad hochgeklappt werden. Je mehr man von der Flugzeugtechnik versteht, desto besser ist man gegen die Flugangst gefeit. Tomatensaft oder Wasser sollten an Bord bevorzugt getrunken werden. Wer unter Flugangst leidet, wird durch Alkoholkonsum eher noch unruhiger. Es ist auch möglich, vor dem Flug ein Medikament einzunehmen, z. B. Johanniskraut oder Baldrian zur Beruhigung. Als einer der besten Tipps gegen Flugangst gelten Flugseminare.

Auf diesem Blog findet man Tipps für die Familie zu den Themen Erziehung, Ausflüge, Urlaub und vieles mehr.

1 Kommentar

  1. Flugangst

    13. Juli 2011 bei 9:47

    Hallo lieber Tourismatik, 🙂

    das ist ein sehr hilfreicher und toller Beitrag!

    Super geschrieben!

    Hilfreich für Leute die unter Flugangst leiden!

    Mehr davon! 🙂

    Viele Grüße

Kommentar abgeben

You have to agree to the comment policy.

 

News über Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...