Urlaub

Die richtige Urlaubsausstattung für die Familie

Von  | 

Der Sommer steht vor der Tür und damit auch der ersehnte Sommerurlaub. Damit es unterwegs nicht zu Problemen kommt, sollte der Urlaub gründlich geplant werden. Dies gilt vor allem für die Ausstattung der Kinder, die schon einmal ungnädig reagieren, wenn am Urlaubsort vertraute Dinge aus der Heimat fehlen.

Urlaubskleidung rechtzeitig besorgen

Oft entsteht Last Minute-Stress beim Packen, weil Mutti auf einmal feststellt, dass das schöne Sommerkleid vom letzten Jahr nicht mehr passt oder Vati bemerkt, dass die einzigen strandtauglichen Badeshorts einen Riss haben. Es ist daher sinnvoll, spätestens zwei bis drei Wochen vor der Abreise die Sommergarderobe zu inspizieren um zu sehen, was fehlt. Schöne aktuelle Sommerkleidung, sommerliche Schuhe und Bademode kann dann noch rechtzeitig online bestellt werden, selbst wenn die Zeit für einen größeren Einkaufsbummel nicht mehr reicht. Das gleiche gilt für die Kindergarderobe. Oft stellen Eltern zu spät fest, dass das Kind längst aus den Sommersachen vom letzten Jahr herausgewachsen ist. Auch hier sollte vorab einmal überprüft werden, was überhaupt noch mit den Koffer kann und welche Dinge in der aktuell passenden Kindergröße nachgekauft werden müssen.

Wichtiges Zubehör für den Urlaub

Ganz gleich, ob Allgäu oder Kanaren, neben der Kleidung gehören weitere wichtige Dinge zur Urlaubsausstattung. Zarte Kinderhaut ist besonders gefährdet für Sonnenbrand und benötigt zusätzlichen Schutz. Dazu gehören spezielle Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor, eine Kopfbedeckung und körperbedeckende Kleidung. Ein umfangreicher Ratgeber zum Thema Sonnenschutz für Kinder ist hier als PDF nachzulesen.

Natürlich darf auch die Unterhaltung am Urlaubsort nicht fehlen. Manche Dinge wie einfache Strandball-Sets oder eine Luftmatratze lassen sich natürlich auch vor Ort nachkaufen (meist zu gepfefferten Preisen) aber daneben gehören auch kleine Lieblingsspiele der Familie ins Reisegepäck, zum Beispiel Kartenspiele oder praktische Reise-Miniaturen von Klassikern wie Mensch-ärger-dich-nicht. Wer ein eigenes Ferienhaus mit Garten gemietet hat oder auf dem Campingplatz große Wiesen zur Verfügung hat, kann auch Dinge wie Federballschläger und Frisbeescheiben zum Zeitvertreib mitnehmen.

Reiseapotheke nicht vergessen

Nicht zuletzt gehört eine kleine Reiseapotheke ins Gepäck. Kinder neigen häufig zu Magen-Darm-Problemen in fremder Umgebung, so dass ein entsprechendes Mittel wie Durchfalltabletten und Kaugummi gegen Reiseübelkeit sinnvoll ist. Für Schrammen und Beulen sollten Wundsalbe, Pflaster und eine Binde mitgenommen werden. Weiterhin können Salben gegen Sonnenbrand und Insektenstiche akute Linderung für Wehwehchen bieten. Es ist sinnvoll, mit dem Kinderarzt Rücksprache zu halten – insbesondere wenn eine Fernreise in tropische Gefilde geplant ist. Er kann kinderfreundliche Medikamente empfehlen und bei Bedarf zu Schutzimpfungen raten.

Auf diesem Blog findet man Tipps für die Familie zu den Themen Erziehung, Ausflüge, Urlaub und vieles mehr.

Kommentar abgeben

You have to agree to the comment policy.

 

News über Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...