Eltern

Mit Tagesgeld sparen – das müssen Sie wissen

Von  | 

Ein Tagesgeldkonto ist ein Anlagekonto mit einer täglichen Verfügbarkeit, einem flexiblen Zinssatz und einer Einlagensicherung. Das Tagesgeldkonto ersetzt das Sparbuch, da hier deutlich höhere Renditen mit einer hohen Verfügbarkeit und einer hohen Sicherheit kombiniert werden.

Beliebtheit: Interesse an Tagesgeldkonten in Deutschland steigt

Inzwischen hat sich Tagesgeld in Deutschland zu einem der beliebtesten Anlageprodukte entwickelt. Denn die Kontoeröffnung ist bequem und einfach auch online möglich, es gibt relativ hohe Zinsen und die Geldanlage ist sehr flexibel. Außerdem ist die Kontoeröffnung kostenlos und es fallen keine Kontoführungsgebühren an, die den Zinsertrag schmälern. Ein Tagesgeldkonto ist mit der gesetzlichen Einlagensicherung geschützt und der Kontozugang erfolgt in der Regel über das TAN-Verfahren. Manchmal gibt es für die Neueröffnung sogar eine Prämie.

Zielgruppe: Personengruppe für Tagesgeldkonten

Ein Tagesgeldkonto ist dann die richtige Wahl, wenn eine kurz- bis mittelfristigen Geldanlage gesucht wird, die täglich verfügbar ist. Außerdem ist das Tagesgeldkonto ideal für diejenigen, die mehr Zinsen als auf dem Sparbuch haben möchten. Wie hoch der Zins ist, ist unter anderen von der Höhe der Geldanlage abhängig. Wichtig ist zu berücksichtigen, dass der Zins flexibel ist und die Zinsen täglich angepasst werden. Topanbieter, wie zum Beispiel MoneYou, schwanken in der Zinshöhe allerdings nicht so stark.

Zins: davon hängt der Zinssatz ab

Wie hoch die Zinsen sind, hängt unter anderem von der angelegten Summe ab. Außerdem gibt es oftmals besondere Angebote für Neukunden, die mit höheren Zinsen einhergehen. Tagesgeldzinsen sind in der Regel nicht von der Laufzeit abhängig und werden laufend verändert. Es gibt allerdings Banken, die eine Zinsgarantie abgeben und damit versuchen, Kunden anzulocken. Diese festgeschriebenen Zinsen gelten dann mehrere Monate bis zu ein Jahr.

Sicherheit: Einlagensicherung und Zugangskontrolle

Ein Tagesgeldkonto ist genauso sicher wie ein Sparbuch. Denn die Konten sind über die gesetzliche Einlagensicherung abgesichert. Einige Banken haben sogar über die gesetzliche Einlagensicherung heraus in Höhe von 100.000 Euro pro Person noch zusätzliche Sicherungen. Die Zugangskontrolle ähnelt dem gewöhnlichen Online Banking. So gibt es zum Beispiel die TAN und auch die mobile TAN ist üblich. Damit ist das Konto ausreichend geschützt.

Auf diesem Blog findet man Tipps für die Familie zu den Themen Erziehung, Ausflüge, Urlaub und vieles mehr.

Kommentar abgeben

You have to agree to the comment policy.

 

News über Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...