Urlaub

Vorbereitungen auf einen Winterurlaub

Von  | 

Die Vorfreude auf die kalte Jahreszeit steigt von Woche zu Woche! Denn schon bald geht es mit der ganzen Familie ab in den wohl verdienten Winterurlaub! Doch bevor man rasant die Pisten bezwingt und sich in den Tiefschnee wagt, sollten Eltern und auch ihr Nachwuchs Vorbereitungen für die Auszeit vom Alltag treffen. Denn ansonsten sind Verletzungen beim Skifahren und Snowboarden vorprogrammiert. Und auch die Anreise ist eine oder zwei Gedanken wert. Mit der Buchung der Unterkunft und der Reservierung der Skiausrüstung starten die Erholungssuchenden bereits lange vor dem Winterurlaub. Bei der Auswahl des Equipments darf man das eigene Leistungsprofil nicht überschätzen. Denn auch, wenn der Profi-Carving-Ski noch so verlockend aussieht, ist man dem Geschoss auch tatsächlich gewachsen? Oder kommt man mit einem ebenso hochwertigen, aber weniger rasanten Ski nicht ebenfalls sicher ins Tal? Die Pistengaudi ist damit auf jeden Fall garantiert. Eine ausführliche Beratung rund um die Skiausrüstung ist deshalb Pflicht. Skikurse für die Kinder und auch für Erwachsene müssen ebenfalls frühzeitig gebucht werden. Und so versuchen sich schon bald alle gemeinsam an ihren ersten Schwüngen im Schnee.

Checkliste für den Winterurlaub in den Bergen

Ist erst einmal der Urlaubsort gefunden und sind die passende Unterkunft und natürlich auch die notwendigen Skikurse erst einmal gebucht, dann geht es ans Feintuning. Worauf müssen Eltern bei der Planung eines gemeinsamen Winterurlaubes achten?

  • die eigene Kondition nicht überschätzen
  • Sportmuffel bewegen sich bereits in den Wochen vor dem Winterurlaub bewusst mehr, um sich dann in den Ferien nicht zu übernehmen! Kraft- und Konditionstraining ist angesagt!
  • Die Investition in einen eigenen Ski-Helm sorgt für Komfort, denn ein Leihhelm kann bereits unsichtbare Schäden aufweisen und wurde auch schon von vielen anderen Kunden getragen.
  • Ausreichend Sonnenschutz mitnehmen! Klingt paradox, doch in den Bergen erhöht sich die UV-Belastung mit jedem Höhenmeter! Auf die Lippen nicht vergessen!
  • Sich selbst und die Kinder über das richtige Verhalten am Berg und auf der Piste informieren.
  • Eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung bringt Verletzte nach einem Skiunfall wieder gut nach Hause und garantiert vor Ort die beste medizinische Versorgung.
  • Rutschfeste Schuhe sind für Schlittenfahrten und Wanderungen abseits der Piste Pflicht!
  • Ein Passfoto darf ebenfalls nicht fehlen, denn dieses wird für den Skipass benötigt.

Bei der Auswahl der Feriendestination locken Marketing-Experten mit atemberaubenden Panoramabildern im Netz. Tausende von Pistenkilometern sollen überzeugen! Doch auch hier stellt sich die Frage, ob es für die Familie nicht besser wäre, auf ein etwas kleineres, familiäres Skigebiet auszuweichen. Vorteil: Die Pisten sind nicht überfüllt, die Abfahrten gestalten sich sicherer! Auch sind die Skipässe in regionalen Skigebieten meist deutlich günstiger. Und auf den Preis müssen Familien im Winterurlaub natürlich immer achten.

Tipps für die Anreise in die Wintersportregion

Doch bevor man im Skisporthotel ankommt und sich die Skier anschnallt, steht die Anreise bevor. Auch hier müssen sich die Wintersportbegeisterten vorab informieren. In Österreich gilt die Winterreifenpflicht! Neue Winterreifen zB bei Tirendo sorgen für mehr Grip und beste Fahrbedingungen, auch bei Glätte, Eis und Temperaturen weit unter 0 Grad. Wer diese ignoriert, riskiert nicht nur einen Unfall auf den schneebedeckten Straßen, sondern auch hohe Geldstrafen. Die Mautstraßen vor Ort lassen sich einfach über das Internet finden. In Österreich herrscht zudem eine Vignettenpflicht! Egal, ob es in die Schweizer Alpen, nach Österreich oder auch in die Skigebiete in Deutschland geht, die Familienkutsche muss winterfit sein! Ein Fahrsicherheitskurs inklusive Schleuderkurs und Fahren auf Eis und Schnee sorgt für noch mehr Sicherheit, vor allem für Urlaubsgäste aus dem hohen Norden. Denn für diese ist die weiße Pracht, die nicht nur auf den Pisten für perfekte Verhältnisse sorgt, eine völlig neue Straßensituation. Doch neben all diesen Vorbereitungen steht die Vorfreude auf die freien Tage im Winterurlaub im Mittelpunkt, denn der Berg ruft!

Auf diesem Blog findet man Tipps für die Familie zu den Themen Erziehung, Ausflüge, Urlaub und vieles mehr.

7 Comments

  1. Pingback: รับทำ SEO

  2. Pingback: สอนเทรด Forex

  3. Pingback: about me

  4. Pingback: this website

  5. Pingback: stiri

  6. Pingback: call massage girl

  7. Pingback: สอนเทรด Forex

Datenschutzinfo