Eltern

Kinderwunsch: die Kosten einer In-vitro-Fertilisation mit Eizellspende

Von  | 

Ein unerfüllter Kinderwunsch resultiert aus unterschiedlichen Ursachen. Beispielsweise verliert der weibliche Körper die befruchtete Eizelle. Ebenso kommt es vor, dass die Gebärmutter keine Oozyten produziert. In diesem Fall schafft eine Eizellspende Abhilfe. In der Fertilitätsklinik InviMed bieten die Ärzte die In-vitro-Fertilisation an. Seit mehr als vierzehn Jahre spezialisiert sich das fachkundige Personal auf diese Art der künstlichen Befruchtung. Das Ziel besteht darin, jeder Frau die beste Chance auf Nachwuchs zu ermöglichen.

Was geschieht in der Fertilitätsklinik InviMed?

Entscheiden sich kinderlose Frauen für die Behandlung IVF mit Eizellspende, vereinbaren sie eine Erstuntersuchung. Der behandelnde Arzt klärt sie über Behandlungsmaßnahmen und nötige Labortests auf. Der Partner der Patientin unterzieht sich einer Spermauntersuchung. Sofern die Aufnahme ins Programm erfolgt, sucht sich Frau eine Eizellspenderin aus. Dafür erhält sie Einsicht in einen Katalog mit zur Verfügung stehenden Spenderinnen. Anschließend beginnt die Hormonbehandlung. Nachdem die Ärzte den männlichen Samen in die gespendete Eizelle injizieren, erfolgt der Embryotransfer.

Für Frauen mit einem unerfüllten Kinderwunsch stellt InviMed eine empfehlenswerte Anlaufstelle dar. Die Klinik garantiert drei Zygoten in hoher Qualität. Dabei handelt es sich um befruchtete Eizellen nach der Verschmelzung der beiden Geschlechtskerne. Während der gesamten Behandlung profitieren die Patientinnen von einer persönlichen Betreuung. Die Behandlungszeiten variieren zwischen einem und drei Monaten. Dadurch entstehen keine Wartelisten. Zudem nimmt die Patientin ausschließlich an zwei Behandlungsbesuchen teil. Insgesamt verbringt sie fünf Tage in der Fertilitätsklinik.

Was kostet eine Eizellspende in der InviMed Klinik?

Die IVF mit Eizellspende beeindruckt durch eine hohe Erfolgsrate. Des Weiteren profitieren die behandelten Frauen von gutem Spendermaterial. Die Eizellen stammen von gesunden Damen mit hoher Fruchtbarkeit. Diese legen der Klinik detaillierte Personenangaben und Kinderfotos vor. Auf die Weise erfahren die kinderlosen Paare, wie der eigene Nachwuchs später aussieht. Neben dem umfangreichen Service besticht die Eizellspende in der InviMed Klinik mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Ärzte bieten ihren Patienten die europaweit günstigsten Behandlungspläne. Dadurch erhalten zahlreiche Frauen die Möglichkeit, ihren Wunsch nach Sprösslingen zu erfüllen. Im Vergleich zu anderen Kliniken ergeben sich diese moderaten Preise:

  • IVF mit Eizellspende: 4.651 Euro,
  • qualifizierende Untersuchungen für beide Partner: 395 Euro,
  • Medikamente 95 Euro.

Die Fertilitätsklinik InviMed befindet sich in Polen. Sie bietet schlanke und effiziente Behandlungsabläufe. Dadurch erhalten die Patienten eine qualitativ hochwertige Behandlung zum geringen Kostensatz.

Auf diesem Blog findet man Tipps für die Familie zu den Themen Erziehung, Ausflüge, Urlaub und vieles mehr.

Datenschutzinfo