Wohnen

Der Traum von den eigenen vier Wänden

Von  | 

Nicht erst, wenn sich der lang ersehnte Nachwuchs ankündigt, träumen viele Paare von einem Eigenheim im Grünen. Doch auch in den urbanen Bereich lockt es viele Jungfamilien mit ihren Kindern. Denn hier findet man Kindergarten, Schule, Job und Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Raus aus der Mietwohnung und rein in die eigenen vier Wände, dieser Wunsch muss kein Traum bleiben. Mit etwas Planung im Vorfeld kann das Reihenhaus oder die Doppelhaushälfte sogar in Summe pro Monat günstiger kommen als das Mietobjekt. Deshalb sind ein Vergleich und eine Kalkulation der benötigten Eigenmittel sowie der laufenden Kosten immer der erste Schritt. Denn erst dann hat man einen guten Überblick, ob Haus und Grund Realität werden können.

Auf die richtige Finanzierung kommt es an!

Mehrere Faktoren kommen zusammen, möchte ein Paar das Projekt „Hauskauf“ wagen. Deshalb sollten sich Jungfamilien folgende Fragen ehrlich beantworten, bevor sie über die Finanzierung der Eigentumswohnung auch nur nachzudenken beginnen:

  • Wieviel Eigenkapital steht zur Verfügung?
  • Wie stabil ist die Beziehung? Ein Immobilienkauf ist ein Langzeitprojekt!
  • Wieviel Platz braucht man wirklich? Wie lange wohnen die Kinder noch im Haus?
  • Ist ein regelmäßiges Einkommen gesichert?
  • Können mit handwerklicher Eigenleistung die Gesamtkosten gesenkt werden oder muss der Bau komplett von den Profis abgewickelt werden?
  • Ist der berufliche Standort auch für die kommenden Jahre fix? Ein Haus oder eine Wohnung zu verkaufen, ist nicht ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint.
  • In welcher Region möchte die Familie wohnen? Die Lage entscheidet maßgeblich über den Preis. Schon einige wenige Kilometer außerhalb der Stadtgrenzen sinken die Grundstückskosten.

Ist man sich über die Antworten oben angeführter Fragen im Klaren, geht es an die Immobilienfinanzierung. Der erste Gang führt dabei immer zur Hausbank, bei der man meist seit vielen Jahren treuer Kunde ist. Und doch holt man sich auch von anderen namhaften Banken Angebote über ein Darlehen ein. Die monatlichen Raten, Zinsen und die Gesamtlaufzeit unterscheiden sich nämlich erheblich, je nach Anbieter. Auch Fremdwährungskredite standen in der Vergangenheit immer hoch im Kurs, aufgrund der globalen Wirtschaftskrise hat diese Sparte jedoch an Attraktivität verloren. Häuslbauer und Käufer von Eigentumswohnungen setzen wieder vermehrt auf konservative Finanzierungsmodelle für ihre Wunschimmobilie.

Förderungen für wachsende Familien in Österreich

Es gibt eine Vielzahl an Zuschüssen und Förderungen für wachsende Familien in Österreich, die ein Eigenheim erwerben möchten. Das fängt bei der Wohnbauförderung an und endet noch lange nicht bei der Verwendung alternativer Heizungen wie Wärmepumpe, Biomasse und Solaranlagen. Auch hier müssen angehende Grundstücksbesitzer und Hauseigentümer im Vorfeld alle möglichen Förderungen recherchieren, denn damit sparen sie sich bares Geld! Kreditlaufzeiten von 20 oder mehr Jahren sind üblich und binden das Paar natürlich auf lange Zeit an die eigenen vier Wände. Und natürlich besteht immer auch das Risiko von Scheidung, Krankheit, Arbeitsunfähigkeit und einem Unfall. Diese Schreckensszenarien schrecken Familien jedoch nicht ab. Sie verwirklichen trotzdem ihren Traum vom eigenen Wohnraum und schaffen sich damit einen Zufluchtsort und ein Zuhause für Groß und Klein.

Auf diesem Blog findet man Tipps für die Familie zu den Themen Erziehung, Ausflüge, Urlaub und vieles mehr.

1 Kommentar

  1. Pingback: dark web wiki link

Datenschutzinfo