Eltern

Vorteile beim Bausparen

Von  | 

Der Bausparvertrag war schon immer ein begehrter Sparvertrag, denn er lässt dem Sparer einige Möglichkeiten zur Auswahl offen. Zum einen kann der Sparer die Prämien für den Bausparvertrag über die Vermögenswirksamen Leistungen bezahlen, die – je nach Tarifvertrag – auch von einigen Arbeitgebern ganz oder teilweise übernommen werden. Daneben ist der Antrag auf Wohnungsbauprämie und evtl. auch eine Arbeitnehmersparzulage möglich; das sind verlockende Zulagen, die dem Bausparvertrag und seinem Guthaben zugutekommen. Die Wohnungsbauprämie wie auch die Arbeitnehmersparzulage sind vom Jahreseinkommen abhängig und daher erhalten Besserverdienende diese Prämie nicht, da ihr Einkommen die Höchstgrenze überschreitet.

Mit dem Bausparvertrag den Grundstein fürs Eigenheim legen

Wird der Bausparvertrag bereits während der Ausbildung abgeschlossen, dann kann der Bausparer, wenn er sich im besten Alter befindet, seine eigenen vier Wände errichten. Die Baudarlehen sind bei den Bausparkassen zu sehr günstigen Zinsen zu erhalten, allerdings werden diese erst dann zugeteilt, wenn der Bausparvertrag zuteilungsreif ist. Die Zinsen, die der Bausparer auf sein Guthaben erhält, sind festgelegt und auch der Zinssatz, den er für ein etwaiges Bauspardarlehen zu bezahlen hat. Außerdem kann der Bausparer seinen Bausparvertrag sehr hoch beleihen und auch Sonderzahlungen unterliegen nicht den von den Banken so gerne berechneten Vorfälligkeitszinsen.

Der Bausparvertrag als Altersvorsorge

Besonders für Geringverdiener ist der Bausparvertrag eine perfekte Altersvorsorge. Sie sparen Kapital an, werden gefördert durch Wohnungsbauprämie und evtl. Arbeitgeberzulage. Der Bausparer weiß bereits bei Vertragsabschluss, mit welchem Zinssatz sein Kapital verzinst wird und wann der Bausparvertrag zuteilungsreif ist, d. h., wann das Kapital nebst Zinsen ausbezahlt wird.

Wer einem neuen Erdenbürger eine Freude machen möchte, der schenkt zur Taufe einen Bausparvertrag. So kann sich der Begünstigte, in diesem Falle der heranwachsende Mensch, bei Zuteilung entscheiden, ob er den Bausparvertrag weiter ansparen möchte oder sich – vielleicht – doch lieber für das erste Auto entscheidet.

Durch effektives Bausparen kann man ebenso wie marktgerechte Bauzinsen beim Hausbau sparen. Die Zinsvorteilgarantie sowie attraktive Guthabenzinsen, die die Bausparkassen ihren Mitgliedern bieten, laden förmlich ein, das eigene Haus zu bauen. Ob beim Hausbau oder Wohnungskauf – das Bauspardarlehen gibt sich mit einer nachrangigen Eintragung im Grundbuch zufrieden.

Ein weiterer großer Vorteil ist der, dass der Bausparer vor Vertragsabschluss viele verschiedene Tarife zur Auswahl hat – je nachdem, ob er für die eigenen vier Wände anspart, als Altersvorsorge oder für Kinder, Enkel oder Patenkinder. Die Bauspartarife haben sich in den letzten Jahren sehr flexibel gestaltet, sodass für jeden Bedarf der richtige Tarif bei den Bausparkassen im Angebot enthalten ist. Aufgrund der vielen Vorteile, die Bausparen bietet, ist der Bausparvertrag auch heute noch der beliebteste Sparvertrag.

Auf diesem Blog findet man Tipps für die Familie zu den Themen Erziehung, Ausflüge, Urlaub und vieles mehr.

Datenschutzinfo