Eltern

Was tun bei geröteter und gereizter Babyhaut?

Von  | 

Was tun bei geröteter und gereizter Babyhaut?Die Haut von Babys und Kleinkindern ist empfindlicher als die der Erwachsenen. Dementsprechend benötigt sie intensive Pflege. Verschiedene Substanzen wirken positiv auf die junge Haut. Im Gegensatz zu der der Erwachsenen kommt es beim Baby und Kleinkind auf die Versorgung der obersten Hautschichten an. Bei entsprechender Pflege bilden sich keine Papeln, Blasen oder Rötungen auf der Haut. Häufige Symptome sind daneben schuppende Stellen oder entzündete Hautfalten.

Verschiedene Inhaltsstoffe schaden der Babyhaut. Dazu zählen:

  • Paraffinöl,
  • Silikonöl und
  • Farbstoffe auf synthetischer Basis.

Statt dieser Stoffe enthält die ideale Babypflege natürliche Inhaltsstoffe. Sie wirken positiv auf den gesamten Organismus und die Haut. Nachtkerzenöl und Mandelöl beugen als pflegende Öle vor und lindern bei geschädigter Haut. Darüber hinaus ist ein Inhaltsstoff wichtig, der gegen Entzündungen hilft. Das ist Dexpanthenol. Neben diesen Inhaltsstoffen beachten Eltern die vorbeugende sowie die akute Wirkung der Pflege.

Ursachen und Produktauswahl für die gesunde Haut des Babys

LaseptonMED® CARE Regenerations-CremeDie Ursachen für gereizte Babyhaut sind vielfältig. Oftmals ist eine Kontaktallergie mitursächlich. In diesem Fall wechseln die Eltern das Waschmittel oder alle Produkte, die in Kontakt mit Babys Haut kommen. Darüber hinaus bietet der Winter Herausforderungen für junge Haut. Trockene Heizungsluft und kalte Luft draußen sorgen für die maximale Belastung. Empfehlenswert ist die regelmäßige Pflege mit der LaseptonMED® CARE WIND -& WETTER-Creme. Sie enthält wichtige Pflegestoffe, wie Mandelöl, Nachtkerzenöl und die Omegasäuren. Die Creme von Lasepton ist ein Spitzenreiter in der medizinischen Hautpflege.

Tradition und Behandlungserfolg sprechen für sich

Das Produkt LaseptonMED® REGENEREATIONS-Creme existiert seit über 30 Jahren und hat sich bei Kleinkindern und Neugeborenen bewährt. Ärzte und das Pflegepersonal in Krankenhäusern empfehlen die Nutzung. Durch das Anwenden der parfümfreien Creme entstehen keine neuen Allergien. Das Produkt wirkt gegen leichte bis starke Rötungen. Die Creme gibt es in Apotheken rezeptfrei zu kaufen. In den ersten vier Lebensjahren bildet sich die Haut des Menschen aus. Die Talgproduktion nimmt ihre endgültige Form ein und die äußeren Hautschichten erhalten einen festen Mantel. Die Haut des Kindes bildet schützende Hornhäute. Damit dieser Prozess optimal verläuft und das Kind nicht unter den Rötungen und Reizungen durch äußere Einflüsse leidet, benutzen verantwortungsvolle Eltern Lasepton Creme. Sie ist eine optimale Ergänzung zu regelmäßiger Reinigung und Vermeidung von Schadstoffen.

Auf diesem Blog findet man Tipps für die Familie zu den Themen Erziehung, Ausflüge, Urlaub und vieles mehr.

2 Comments

  1. Pingback: brand management agency

  2. Pingback: twincle-mobile.ewinds.net

Datenschutzinfo